Vorlesewettbewerb - Mit kleinen freien Männern gewonnen

Am 13. Dezember versammelten sich Maja, Sampson, Merle, Jonathan und Viola - Schülerinnen und Schüler der Klassen 6.1 bis 6.5 - ganz aufgeregt in der Bibliothek zum Vorlesewettbewerb.

Die Sechstklässlerund Sechstklässlerinnen warteten gespannt auf ihren Einsatz.  

 

Das Vorlesebuch hieß: ,,Harry Potter und der Gefangene von Askaban”.

 Frau Duphorn zeigte den Schülerinnen und Schülern die zu lesenden Textstellen.   

Maja begann mit dem ersten Band von ,,Harry Potter”, Sampson mit ,,Percy Jackson die letzte Göttin”, Merle mit ,,Kleine freie Männer”, Jonathan mit ,,Percy Jackson 2”, Viola mit ,,Fear Street”. Alle fünf Schülerinnen und Schüler machten ihre Sache richtig gut und ernteten viel Applaus. Dazu gab es noch einen Text aus einem unbekannten Buch, aus dem die Schülerinnen und Schüler einen Teil vorlesen mussten.

Danach zogen sich unsere Schulleiterin, Frau Sommer, der ehemalige Bürgermeister der Stadt Hürth, Walther Boecker, eine Vertreterin aus der Stadtbücherei und die zwei Schüler- und Schülerinnenvertreter Joris und Lina als Jury zur Beratung zurück. Währenddessen machten wir Fotos.

Die Jury beriet, um die Siegerin oder den Sieger zu ermitteln.  

Jetzt wurde es spannend. Die Jurymitglieder hatten sich auf einen ersten Platz geeinigt. Die strahlende Siegerin hieß Merle, die am Ende voller Freude über das Lob der Jury und den Applaus das Buch ,,Gips” von Anna Woltz und eine Urkunde entgegennehmen konnte.

       Gratulation: Siegerin Merle

 

Text und Fotos: Celine, Leon und Suat (alle 8.1)