Juniorwahl an der Gesamtschule Hürth

7. und 8. Klässler durften wählen

Nach der erfolgreichen Juniorwahl im vergangenen Jahr anlässlich der Landtagswahl in NRW nahm die Gesamtschule Hürth auch die diesjährige Bundestagswahl als Anlass, im Rahmen des Gesellschaftslehreunterrichts eine Juniorwahl durchzuführen.

Im GL-Fachunterricht wurde die Juniorwahl durch das Thema „Demokratie und Wahlen“ vorbereitet. Die Kenntnisse bezüglich Erst- und Zweitstimme wurden aufgefrischt, Wahlplakate untersucht und Wahlprogramme verglichen. Ein Highlight während der Vorbereitung war das Ausprobieren des „Wahl-O-Mat“, der im Internet zu finden war. Die Schülerinnen und Schüler verglichen so ihre persönlichen Ansichten mit denen der politischen Parteien und kamen zum Teil zu unerwarteten Wahlvorschlägen.

Klassenweise ging es dann ins Wahllokal.

 

Die freiwilligen Wahlhelfer kontrollierten, ob die Wahlbenachrichtigung auch im Wählerverzeichnis eingetragen war und gaben dann den Stimmzettel aus.

 

Wie im echten Wahllokal wurde natürlich geheim in einer Wahlkabine gewählt.

Anschließend kam der Stimmzettel in die dafür vorgesehene Wahlurne.

 

Wir sind gespannt, wie unsere Schülerinnen und Schüler abgestimmt haben. Das Ergebnis dürfen wir natürlich erst nach der „echten“ Bundestagswahl bekanntgeben.